News - Absenden 28. RE/MAX Fricktal Cup 2016

18.11.2016
Absenden 28. RE/MAX Fricktal Cup 2016
Mit dem Absenden wurde am Freitagabend im Gasthaus Rössli in Eiken der Schlussstrich unter den Fricktal Cup 2016 der Radsportler gezogen. Ziemlich genau 100 Sportlerinnen und Sportler machten an mindestens drei der fünf Rennen mit und fanden so Aufnahme in die Gesamtrangliste. Alle Klassierten erhielten einen Preis. weiterlesen unter "mehr"...

Präsident Philipp Rheinegger begrüsste die anwesenden Sportler, die Ehrenmitglieder und Gäste. Weiter dankte er den Sponsoren, ohne deren Unterstützung der Anlass in dieser Form nicht möglich wäre, und wünschte danach einen gemütlichen Abend. Nachdem ein feines Nachtessen aus der Rössli-Küche serviert wurde, leitete der Rennchef Peter Galli zum sehnlichst erwarteten Rangverlesen über.

Souveräner Sieger in der Kategorie Gentlemen B wurde einmal mehr Marcel Herzog vom VC Kaisten. Klar beherrschte auch Thomas Weber vom RMC Wittnau seine Kategorie Gentlemen C und gewann mit 50 Punkten Vorsprung. Beide, Herzog und Weber, waren in den Raddisziplinen immer auf den beiden obersten Treppchen gestanden. Bei der Kategorie Damen Open gewann Sandra Weiss vom RV Helvetia Sulz. Sie fährt auch für das BH Cycling Team. Weitere Kategoriensieger waren Iwan Hasler vom RMC Wittnau (U23), Cyrill Steinacher vom RV Helvetia Sulz (U19), Jakob Klahre vom VC Allschwil (U17), Pascal Bachmann vom VMC Obermumpf (Gentlemen A), Dominik Weiss von den Jungradler Sulz-Gansingen (U15), Noelle Rüetschi vom VC Kaisten (U13), Elia Felsberger vom RRC Amt (U11) sowie Louis Munk von den Jungradlern Sulz-Gansingen (Piccolo). Er entschied sämtliche gefahrenen Rennen für sich. Beachtlich und erwähnenswert ist auch die Leistung von Markus Schär vom RMC Wittnau, welcher in seiner Kategorie Gentlemen B den 10. Rang erreichte, jedoch als einziger Sportler sämtliche 28 bisher durchgeführten Fricktaler Cup erfüllt hat. Schär meinte, dass zwar manchmal die Zeit für das Training fehle, aber dass er nach wie vor Spass an den Rennen habe und wahrscheinlich auch im 2017 wieder mitfahren werde.

Die Schüler bis 15 Jahre wurden mit einem Ausflug belohnt, so fahren Mitglieder des Vorstandes mit den jüngeren Schülern ins Trampolino und mit den älteren zum Gokartfahren. Die Kategorien Gentlemen wurden mit Naturalpreisen beschenkt, andere erhielten sogar Barpreise. Alle Kategoriensieger erhielten einen Wanderpokal.

Dieses Absenden war ein würdiger Schlussstrich unter die vergangene Saison. In einem Ausblick verwies Galli bereits auf den 29. RE/MAX Fricktal Cup 2017, welcher am 29. Januar neu mit einem Stadtlauf in Laufenburg anfängt. Die weiteren Veranstaltungen werden ein Bikerennen in Wittnau (2. April), ein Rundstreckenrennen in Kaisten (1. Juli), ein Bergzeitfahren in  Maisprach (19. August) sowie ein Bikerennen in Gansingen (15. Oktober) sein. Ausserhalb des Cups wird wiederum das beliebte Mannschaftsfahren in Sulz (16. Juli) ausgetragen.

Photo: die Kategoriensieger und Fricktaler Meister

Hintere Reihe vlnr: Marcel Herzog, Robin Tschan, Thomas Weber, Jakob Klahre, Cyrill Steinacher

Vordere Reihe vlnr: Iwan Hasler, Noelle Rüetschi, Dominik Weiss, Sandra Weiss