News

Hallenradsport-WM Basel mit Schüler U15 und U13

Am Finaltag vom 8.12.2019 begaben sich 4 Vorstandsmitglieder zusammen mit 27 Cupfinishern U15 und U13 nach Basel an die Hallen-Radsport-WM. Nebst hochkarätigen Kunstrad-Vorführungen im Einer oder Doppel durften spannende Radball-Matches bewundert werden. Leider konnten die Schweizer an der Heim-WM keine Medaillen ergattern und wurden immer undankbare Vierte. Der ausgelassenen Stimmung im Stadion tat dies keinen Abbruch. Unsere Schüler beobachteten aufmerksam, was mit dem Rad ausser auf der Strasse oder im Gelände sonst noch gemacht werden kann. Ein spannender Tag ging schnell zu Ende. Auf Wiedersehen Radsportjahr 2019. Wir freuen uns schon auf 2020.

Absenden 31. RE/MAX Fricktal Cup 2019

Am Freitag, 15. November trafen sich die Finisher des diesjährigen RE/MAX Fricktal Cups zur Preisverleihung. Total haben 103 Velofahrer den Cup erfüllt, was der bisher zweithöchsten Anzahl entspricht. Präsident Philipp Rheinegger begrüsste die anwesenden Radsportler und Gäste, bevor der Rössli-Wirt das feine Nachtessen servierte. Besonders geehrt resp. verdankt wurde Lukas Rüetschi, unser Hauptsponsor RE/MAX Fricktal. Rüetschi hatte uns die letzten 9 Jahre grosszügig unterstützt, bevor er sich nun als Bronce-Sponsor zurückzieht. Ab 2020 läuft der Fricktaler Cup unter dem Patronat der Fricktaler Raiffeisenbanken, welche spontan das Titelsponsoring übernommen haben. 

Alle Finisher des Cups durften sich einen Preis aus dem reichhaltigen Gabentempel aussuchen. Nebst Früchtekörben waren da auch diverse Radsportartikel sowie Gutscheine, Wein oder Speckseiten zu finden. Mit den Schülern U13 und U15 unternimmt der Vorstand einen Ausflug an die Hallenradsport-WM in Basel, welcher unserem Nachwuchs einen Einblick und Eindruck in eine andere Facette des Radsports geben soll.

Um 22 Uhr fand der Abend langsam ein Ausklingen. Damit geht ein vielseitiges Fricktaler Radsportjahr zu Ende. Wir freuen uns, wenn ihr alle im 2020 wieder dabei seit und wünschen Euch in den kalten Monaten gute Gesundheit, Erholung und eine gute Vorbereitung auf das Radsportjahr 2020.

Schüler U11 und Piccolos vergnügten sich im Trampolino

Als Belohnung für die Erfüllung des Fricktaler Cups 2019 verbrachten am 9. November einige Vorstandsmitglieder einen Tag mit den Schülern U11 und den Piccolos im Trampolino in Spreitenbach. Die Kinder hatten sichtbar viel Spass und tollten sich aus. Ob hüpfen, springen, rutschen, klettern oder sich einfach fahren lassen, es hatte für alle etwas dabei. 

Bikerennen Gansingen

Wetterglück in Gansingen. Am Morgen kämpften vorallem die Militärradfahrer noch mit einer feuchten Unterlage. Das schöne Wetter trocknete die Strecke danach aber schnell ab. Die attraktive und anforderungsreiche Strecke verlangte den zahlreich aufmarschierten Bikern viel ab. Tagessieger wurde Kai Steinhauer (Masters) RRC Amt in der Tagesbestzeit von 40.34.2 min., er gewann vor Iwan Hasler und Jonas Döring.

Die Kategorien Schüler U11 und Piccolo erhielten bereits ihre Gesamtpreise am Rangverlesen. Die jungen Radler werden zu einem Tag im Trampolino eingeladen. Ebenfalls bereits bekannt gegeben wurde der Preis für die Schüler U15 und U13, welche an die Hallenradsport-WM nach Basel fahren dürfen.

Bergzeitfahren Buus

Bei idealen äusseren Bedingungen konnte am 17. August das Berzeitfahren in Buus ausgetragen werden. Die beiden Organisatoren VC Rheinfelden und VMC Farnsburg Buus stellten eine zuverlässige Infrastruktur auf. Die Rennstrecke von Maisprach auf die Farnsburg ist bei den Rennfahrern beliebt und wird gelobt. Der Tagessieg beim Fricktaler Cup ging 14.50.4 min. an den Amateur David Amsler vom Team Kibag-BNP-Costelo/pro cycling aargau. Gleich dahinter platzierten sich seine Teamkollegen Iwan Hasler und Stefan Rütimann.

An diesem Tag wurde auch die Basler Hobbymeisterschaft integriert. Es gewann Patrick Schuler vom Avoras Racing Team in der Tagesbestzeit von 14.42.4 min.

Die Schülerkategorien im Fricktaler Cup wurden als Rundstreckenrennen auf einer kurzen attraktiven Dorfstrecke ausgetragen. 

Alle Rennen gingen unfallfrei aus. 

Mannschaftsfahren in Sulz

200 RadsportlerInnen nahmen am Sonntag, 14. Juli 2019 das zum 14. Male ausgetragene Fricktalische Mannschaftszeitfahren in Sulz in Angriff. Der Anlass ist schon lange weit über die Region hinaus bekannt. Nebst vielen Vereinen aus dem Fricktal war deshalb die Radsportprominenz in Sulz gut vertreten.

 

Rundstreckenrennen Kaisten

Am Samstag, 22. Juni trug der VC Kaisten anlässlich seiner Sporttage auch das Fricktalische Rundstreckenrennen, die Aargauermeisterschaft sowie ein Militärradrennen und die 41. SVSE Schweizermeisterschaft aus. 

Die Tagesbestzeit im Fricktalischen Hauptrennen fuhr mit 1.13.15.8 David Amsler vor Cyrill Steinacher und Marcel Weber. Als Aargauer gewann David Amsler damit auch die Aargauer Meisterschaft vor Cyrill Steinacher und Gian-Andri Schmid. Auf dem Photo sieht man die drei Aargauer mit Medaille um den Hals und dem Kantonalpräsidenten Rolf Hollinger von Swiss Cycling Aargau.

Das Militärradrennen entschied Thomas Probst aus Starrkirch für sich. In der SVSE Meisterschaft hatte Benjamin Schnyder die Nase vorn und fuhr mit 1.13.19.0 die Tagesbestzeit.

Die Rennen gingen unfallfrei zu Ende.

Bikerennen in Wittnau

Der RMC Wittnau trug am Sonntag, 24. März 2019 das zum Fricktal Cup der Radsportler zählendes Mountain-Bike-Rennen aus. In der Frauenkategorie gewann die Bikerin Esther Süess  vor der Strassenfahrerin Sandra Weiss und der Deutschen Miriam Oeschger. Sandra Weiss sorgte mit dem zweiten Platz für den ersten Podestplatz in dieser Saison für das Frauenteam “Remax”. Neben Weiss gehören die Bisherigen Marcia Eicher, Jutta Stiemen, die namibische Meisterin Vera Arnold sowie die beiden Neulinge Fabienne Buri und Martina Marchetto dieses Team. 

Swiss Cycling Fricktal stellte bei dem zum Fricktal Cup zählenden Rennen von Wittnau einmal mehr die Jury. Der Einsatz der Jury und die Organisationsarbeit des RMC Wittnau wurde mit einem Grossaufmarsch von Sportlerinnen und Sportlern und auch von Zuschauern belohnt.

Das im Rahmen des Fricktal Cups ausgetragene Bike-Rennen von Fricktal sah einmal mehr eine grosse Zahl von jungen Radsportlerinnen und Radsportlern am Start. Die Rennen des Fricktal Cups sind eine ausgezeichnete Gelegenheit für die Förderung des Nachwuchses. Die Nachwuchssportler kämpften denn auch bis auf den letzten Meter.

Im Rahmen des Bike-Rennens von Wittnau erhielten auch die Militärradfahrer eine Startgelegenheit. Dieses Rennen wurde von Adrian Schläpfer vor Thomas Probst und Peter Bader gewonnen. Weiterhin unverwüstlich der über 80-jährige Pius Zimmermann. Ueber seine Teilnahme und dem zwölften Rang des Fislisbachers freuen sich Walter Riedwyl, dank dem es weiterhin Militärradrennen gibt, und sein Sohn Severin, der bei der Preisverteilung assistierte. 

Kantonale DV in Eiken

Am Freitag, 8. März 2019 fand im Restaurant Rössli Eiken die kantonale Delegiertenversammlung von Swiss Cycling Aargau statt. Nach der Begrüssung durch den neuen Präsidenten Rolf Hollinger wurde den Delegierten ein feines Nachtessen serviert. Danach ging es zügig weiter mit den rückblickenden Traktanden. Spannend wurde es bei den Wahlen und den Ehrungen. Aus dem Vorstand traten Paula Winterberg (21 Jahre Kassier), Silvia Oesch (7 Jahre Aktuarin) und Fabian Müller (Ressort Strasse) aus dem Vorstand zurück. Während ein neuer Kassier gewählt werden konnte, blieben die anderen Chargen leider offen.

Nebst den abtretenden Vorstandsmitgliedern wurden auch diverse erfolgreiche Aargauer Sportler geehrt. 

Delegiertenversammlung in Möhlin

Die Versammlung in den Räumlichkeiten der Firma Cleafin begann mit einem Apero. Präsident Philipp Rheinegger eröffnete danach die Versammlung und Markus Fäs, Gemeinderat Möhlin, überbrachte die Grussworte der Gemeinde. Die Standardtraktanden konnten rasch abgearbeitet werden, der Jahresbericht des Präsidenten sowie der Kassenbericht wurden einstimmig angenommen. Leider musste vom Austritt des VMC Herznach Kenntnis genommen werden. Ehrenpräsident Paul Winter führte souverän durch die Wahlen, der Gesamtvorstand bestehend aus Philipp Rheinegger, Peter Galli, Bernadette Rippstein, Pia Roth, Roger Wehrli und Thomas Mahrer wurden in ihren Aemtern bestätigt. Ebenso sind die beiden Revisoren Erich Soder und Beat Weiss wieder gewählt worden. Bei den Ehrungen wurden die jungen erfolgreichen Sportler für ihre Leistungen geehrt: Simon Waldburger, Noel Niederberger und Fabian Gärtner (alle VC Leibstadt), Robin Ender (RV Sulz), die Jungradler Sulz-Gansingen sowie Noelle Rüetschi vom VC Kaisten (siehe Photogalerie). 

Der 31. RE/MAX Fricktal Cup hat schon begonnen. Für die Austragung anno 2020 werden noch wenige Veranstalter gesucht. Zum Schluss überbrachten der Kantonalpräsident von Swiss Cycling Aargau, Rolf Hollinger, sowie die beiden Veteranenobmänner des Bezirks Laufenburg, Viktor Erdin, sowie Josef Bachmann (Bezirk Rheinfelden) ihre besten Grüsse.

3. Stadtlauf Laufenburg

Der 3. Laufenburger Stadtlauf konnte bei eisigen Temperaturen unfallfrei durchgeführt werden. Erfreulicherweise beteiligten sich 147 Läufer, was einen neuen Rekord darstellte. Die attraktive Strecke führte wiederum durchs Städtli, über den Schlossberg und über die Rheinbrücke bis in die deutsche Altstadt von Laufenburg.

20. Januar 2018

Anmeldung für Fricktaler Cup

Anmeldungen für die Rennen des Fricktaler Cups können online unter "Kalender - Anmeldung Fricktaler Cup" vorgenommen werden. Dort findest Du auch die einzelnen Ausschreibungen und die Anmeldeinformationen.

Schüler U13 und U15 im Rolling Rock in Aarau

Als Belohnung für die Erfüllung des diesjährigen Cups verbrachten die Schüler U13 und U15 am 1. Dezember 2018 einen Tag im Rolling Rock in Aarau. Ausgerüstet mit Scooter und Skateboards, Helmen und Schonern tobten sich die 20 Burschen und Girls auf der Anlage aus. Als Abwechslung dienten auch Trampolin, Kletterwand und Tischtennis. 

Absenden 30. RE/MAX Fricktal Cup 2018 in Eiken

Am 16. November 2018 fand das Absenden des 30. RE/MAX Fricktal Cups im Restaurant Rössli in Eiken statt. Insgesamt erfüllten 92 Radsportler den diesjährigen Cup. Nach der Begrüssung durch Philipp Rheinegger, Präsident Swiss Cycling Fricktal, wurden die Anwesenden mit einem feinen Nachtessen aus der Rössli-Küche für die anstehende Preisverleihung gestärkt. Thomas Mahrer führte durch das Rangverlesen, während die Sportler ihren wohlverdienten Preis aussuchen oder abholen durften. Zwischendurch lockerte Freddu Roggenmoser immer wieder mit lustigen Sprüchen auf. Geehrt wurden auch Karl Dinkel und Bernadette Rippstein, welche während 30 Fricktaler Cups immer zur Verfügung standen und stets in der Jury anzutreffen sind. Eine Dankeschön gehörte auch Heinz Kaufmann, welcher als Fotograf einen wertvollen Beitrag leistete.  Gegen 23 Uhr fand der Abend einen verdienten Abschluss.

Schüler U11 und Piccolos im Okydoky

Unsere jüngsten Finisher verbrachten anfangs November als Belohnung einen anstrengenden aber tollen und spassigen Tag im Okydoky in Lörrach. Auf den Spielgeräten und Trampolins tobten sie sich aus und hatten kaum Zeit für die Verpflegung. Alle sind wohlbehalten heimgekehrt. 

Bikerennen Schupfart

Am 13. Oktober organisierte der VMC Schupfart das fricktalische Bikerennen auf seiner bekannten Strecke. Bei besten äusseren Bedingungen massen sich insgesamt 98 Biker in 13 Kategorien auf einer tollen und anspruchsvollen Strecke. Auch die jüngsten Fahrer hatten ihren Plausch, wenn auch auf verkürzten Strecken.

Geehrt wurde speziell Markus Schär vom VMC Wittnau, welche alle bisherigen Fricktaler Cups absolviert und erfüllt hat. Eine tolle Leistung. Er erhielt eine kleine Ueberraschung und darf in den nächsten 5 Jahren zum Dank an allen Rennen gratis starten. Eine neue Herausforderung wartet also.

Die Kategorien Schüler U11 und Piccolos hatten bereits das Gesamtrangverlesen. Total 18 Jungradler haben den Cup erfüllt und dürfen am Ausflug ins Okydoky in Lörrach teilnehmen.

Wittnau Challenge

Die Wittnau Challenge bestand aus einem Einzelzeitfahren über 10.5 Kilometer sowie einem anschliessenden Verfolgungsbergrennen nach der Handicapformel. Tagessieger wurde Jonas Döring vom VC Oberwallis mit einer Gesamtzeit von 22.59 Minuten. Bei den Damen obsiegte Martina Weiss vom BH Cycling Team/RV Sulz in 27.47 Minuten. 

Die Schüler und Piccolos hatten ein verkürztes Rennen im Dorf zu fahren und wurden von vielen Zuschauern und Eltern angefeuert. 

2. September 2018

Bergzeitfahren in Maisprach

Ziemlich genau 100 RennfahrerInnen nahmen die 8.1 Kilometer lange Strecke hinauf zum oberhalb von Buus gelegenen Restaurant Farnsburg unter die Räder. Wie schon in den letzten Jahren gelang Emanuel Müller dabei mit 15.12 Minuten die Tagesbestzeit. Neben dem Tagessieger gelang auch Niki Hug (Olten), dem schnellsten der Kategorie Gentlemen A, eine Zeit unter 16 Minuten. 

18. August 2018

Mannschaftsfahren Sulz

Das fricktalische Mannschaftsfahren in Sulz wies mit 67 Mannschaften/Paaren eine hohe Teilnehmerzahl auf. Leider ging das Rennen nicht ohne Unfall aus, jedoch befindet sich der gestürzte Fahrer nach einem kurzen Spitalaufenthalt schon wieder auf dem Heimweg. Glück im Unglück. Wir wünschen gute Genesung. 

Hochkarätigen Radsport boten die Teams, ausgerüstet mit wertvollen Rädern und Equipment. Bei den Rennfahrern siegte der RSC Aaretal Münsingen mit einem Durchschnitt von 47.88 km/h. Erstmals mit dabei waren 2 Para Teams mit Handbikes, unter anderem mit Heinz Frei. Faszinierend zum zuschauen. 

Ein grosser Dank gehört dem organisierenden RV Sulz und seinen Helfern sowie den vielen Motorradfahrern als Begleit- und Sicherheitsfahrzeuge. 

15.07.2018

Rundstreckenrennen Kaisten

Am 7. Juli führte der VC Kaisten das fricktalische Rundstreckenrennen bei besten äusseren Bedingungen durch. In 11 Kategorien wurden die Besten erkoren. Tagessieger wurde der Amateur David Amsler. Weiter wurde die 40. Schweizer Meisterschaft des SVSE sowie ein Militärradrennen ausgetragen. Der 82-jährige Pius Zimmermann fuhr sein 400. Militärradrennen und wurde mit einem Blumenstrauss geehrt.

11.07.2018

Neue Homepage

Hallo zäme

Nachdem wir unseren Homepage-Anbieter wechseln mussten, ging soeben unsere neue Homepage live. Die Seiten sind zwar noch im Aufbau, werden jedoch laufend noch ausgebaut und ergänzt. Die wichtigsten Informationen sind schon online geschaltet.

Viel Vergnügen und sorry für den Unterbruch.

Swiss Cycling Fricktal

11.07.2018